Vertragsrecht jura-basic (Handelsgeschäfte) - Grundwissen
   
 jura-basic.de
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Handelsgeschäfte (Allgemein)

Begriff und Bedeutung

Handelsgeschäfte sind alle Geschäfte eines Kaufmanns, die zum Betrieb seines Handelsgewerbes gehören (§ 343 Abs. 1 HGB@), d.h. nicht alle Geschäfte des Kaufmanns sind Handelsgeschäfte, sondern nur solche mit Betriebszugehörigkeit. Betriebszugehörigkeit haben alle Rechtsgeschäfte, die den Gegenstand des Unternehmens betreffen (sog. branchenübliche Rechtsgeschäfte). Aber auch Hilfsgeschäfte haben Betriebszugehörigkeit, da sie dem Betreiben des Handelsgewerbes dienen (siehe Betriebszugehörigkeit).

Handelsgeschäfte unterliegen handelsrechtlichen Sonderregelungen, die den Bedürfnissen des Handelsverkehrs angepasst sind. Daher enthalten die Sonderregelungen auch Abweichungen gegenüber den Bestimmungen des BGB.

Unter Handelsgeschäfte sind nicht nur Rechtsgeschäfte, sondern auch geschäftsähnliche Handlung (z.B. Anzeige von Mängeln nach § 377 Abs. 1 HGB@) zu verstehen.

Handelsgeschäfte können unterteilt werden:

  • einseitiges Handelsgeschäft (Rechtsgeschäft, das nur für einen der Beteiligten ein Handelsgeschäft ist, z.B. Kaufvertrag zwischen Verbraucher und Kaufmann)

  • beiderseitiges Handelsgeschäft (Rechtsgeschäft, das für beide Teile ein Handelsgeschäft ist, z.B. Kaufvertrag zwischen Kaufleuten)

Neben den allgemeinen Vorschriften zu Handelsgeschäften kennt das HGB auch spezielle Regelungen zu bestimmten Handelsgeschäften. Diese werden auch besondere Handelsgeschäfte genannt, z.B. Handelskauf, Frachtvertrag, Kommissionsgeschäft.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Hinweise

Dokument-Nr. 000195, Fachgebiet: Handelsrecht- u. Gesellschaftsrecht

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


BGB-Begriffe  Autokauf  Vertragsrücktritt  

Vertragsschluss Arbeitsvertrag 

Kaufvertrag Kapitalmarktrecht 

Karteikarten Kaufrecht

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2017