Vertragsrecht jura-basic (Darlehen Basel) - Grundwissen
   
 jura-basic.de
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Darlehensvertrag (Basel II)

Einleitung

Vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht wurden Regelungen zum Schutz des Bankensystems vorgeschlagen, die im Rahmen von EU-Richtlinien in nationales Recht umgesetz wurden. Die Richtlinien haben die Vorschriften des KWG beeinflusst.

Die Regelungen können in 3 Säulen aufgeteilt werden

  • Mindestkapitalanforderung,

  • Regelungen zur Bankenaufsicht (Überwachung),

  • Regelungen zur Marktdisziplin.

Im Vordergrund von Basel II steht, dass das Eigenkapital der Banken stärker am tatsächlichen Risiko auszurichten ist.

Bei der Vergabe von Darlehen bestehen für Banken unterschiedliche Risiken z.B.

  • Ausfallsrisiko (das Risiko, dass ein Kreditnehmer zahlungsunfähig wird)

  • Marktpreisrisiko (Verluste auf Grund der Änderung von Marktpreisen z.B. Aktien, Rohstoffen)

  • Liquiditätsrisiko (Das Risiko, benötigte Zahlungsmittel nicht oder nur zu erhöhten Kosten beschaffen zu können).

  • Operationelles Risiko (sämtliche betriebliche Risiken, die in einem Unternehmen einen Schaden verursachen können = allgemeines Geschäftsrisiko).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

1. Einleitung

2. Risikomanagement

   - Eigenmittel

   - Ratingsysteme

   - Liquidität

   - Millionenkredit

   - Compliance


Hinweise

Dokument-Nr. 000541, Fachgebiet: Schuldrecht

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


BGB-Begriffe  Autokauf  Vertragsrücktritt  

Vertragsschluss Arbeitsvertrag 

Kaufvertrag Kapitalmarktrecht 

Karteikarten Kaufrecht

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2017