Vertragsrecht jura-basic (UrhR Bearbeitung Privatbereich) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Urheberrecht (Bearbeitung)

Privatbereich

Rz. 17

Die Bearbeitung eines geschützten Werkes für den privaten Bereich ist grundsätzlich zulässig, lediglich für die Veröffentlichung oder Verwertung der Bearbeitung ist die Einwilligung des Urhebers erforderlich (vgl. § 23 UrhG@).

Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen Herstellung der Bearbeitung und Veröffentlichung der Bearbeitung. Zum Zeitpunkt des Beginns der Bearbeitung eines Werks ist die Einwilligung des Urhebers grundsätzlich noch nicht erforderlich.

Beispiel: Ein Romantext in einem Buch darf verändert werden. Eine Einwilligung des Urhebers ist nicht erforderlich, solang das geschaffene Werk im privaten Bereich verbleibt und der Öffentlichkeit nicht wahrnehmbar gemacht wird und nicht verwertet wird. Gleiches gilt für ein geschütztes Posterbild.

Nicht jedes geschützte Werk darf ohne Zustimmung des Urhebers verändert werden.

Bereits die Herstellen der Bearbeitung bedarf der Einwilligung des Urhebers, wenn es sich

  • um eine Verfilmung des Werkes,

  • um die Ausführung von Plänen und Entwürfen eines Werkes der bildenden Künste,

  • um den Nachbau eines Werkes der Baukunst oder

  • um die Bearbeitung oder Umgestaltung eines Datenbankwerkes,

handelt (§ 23 UrhG@).


<< Rz. 16 || .. Ende

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 000637, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie weitere Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung, zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...